Das steckt in der Ausstellung:

Bei dieser Ausstellung handelt es sich um eine sogennte Pop-up Ausstellung.

Das bedeutet, dass sie so konzipiert ist, dass sie immer wieder an den unterschiedlichsten Orten präsentiert werden kann. 

 

Ein kurzer Rundgang durch die Ausstellung:

 

Die Ausstellung startet mit einem Einblick, welche Bedeutung Jesus von Nazareth grundsätzlich für unsere Gesellschaft hat.

Dann führt uns der Weg weiter in die Geschichte Israels. Viele Exponate helfen, auf die Frage zur Herkunft Israels und der Glaubwürdigkeit der alttestamentlichen Berichten Antworten zu finden. Gab es überhaupt einen Auszug aus Ägypten? Gibt es irgendeinen historischen Beleg über König David und wann wurden die alttestamentlichen Texte überhaupt verfasst?

Originalgetreue Kopien einzigartiger Funde helfen bei der Spurensuche. 

 

Die nächste Abteilung zeigt die Epoche, in der Jesus gelebt hat. Israel unter der römischen Besatzung und das Leben im Alltag. Originaler Schmuck, Öllampen, Broschen und weitere Originale und Kopien aus dieser Zeit geben einen guten Einblick in das Leben der Menschen damals. 

 

Dann kommt man zu Jesus von Nazareth, dem Sohn des Zimmermannes. Was weiß man aus der Zeit, bevor er als Prediger unterwegs war? Wie hat er gelebt? Ein Highlight hier ist das Werkzeug eines "Tectons" mit Originalen aus der Ziet Jesu. 

 

Den Mittelpunkt bildet seine Zeit als Wanderprediger. Was war seine Botschaft? Was hat er getan? Womit wollte er die Welt verändern, bzw. wollte er und was wollte er nicht?

 

Weiter geht es dann zur Kreuzigung. Der Bereich gibt Einblick in die Praxis der Kreuzigung, beschäftigt sich aber auch mit etlichen Fragen zu dem Thema. Anhand von Knochenmodellen und Repliken wird die Praxis der Kreuzigung erklärt. 

Eine Besonderheit ist hier eine Kopie des Turiner Grabtuches. 

 

Der vorletzte Bereich geht vor allem der Frage nach, wie glaubwürdig die Texte über Jesus sind.  Gibt es außerbiblische Belege für Jesus? Wann entstanden die Berichte über ihn in der Bibel? Wer waren wirklich die Autoren? Zu sehen sind unter anderem  Originalkopien diverser antiker Textfragmente, der ältesten nahezu kompletten Neuen Testamente und originale Münzen.

 

Im Abschluss der Ausstellung geht es um die Frage, was aus seinen Lehren geworden ist.  Auch auf die Frage, welche  Bedeutung Jesus im Koran hat, wird eingegangen. Ausgestellt wird hier unter anderem das kleisnte Neue Testament der Welt.

 

Für Kinder sind die bisher 12 Szenen aus dem Leben Jesu, die mit Lego (c) Steinen und Figuren gestaltet sind, ein begeisternder Magnet. (Aber nicht nur für Kinder!)

 

Damit kommt man zum Schluss einer Entdeckungsreise. 

 

Einträge die im ausliegenden Gästebuch nachzulesen sind:

 

„Hervorragend!“

 

„Bin überwältigt“

 

„Es ist mir eine Ehre einer der ersten Besucher dieser erstklassigen Ausstellung zu sein.“

 

„Wunderbare Ausstellung“

 

„Einfach faszinierend was historisch über Jesus gefunden wurde!“

 

„Man kann diese Ausstellung nur weiterempfehlen!“

 

 

 

 

 

Die Bibel trifft Lego ®-Steine 

Auf 76 Seiten werden in fast 50 Szenen mit den bunten Steinen das Leben und die Lehren Jesu neu lebendig.  Nur 9,95 €

 

Wir suchen nach freien Flächen für weitere Ausstellungstermine. 

ca 150m² -200 m² 

Jeweils ca 7 Tage.

12 Szenen aus Lego (c) begeistern  nicht nur Kinder!

Besucher seit 1.4.2019

Erlebnisvortrag Biblische Archäologie

für Ihre Gemeinde

Haben Sie Interesse, an einen interessanten Abend in Ihrer Kirche oder Gemeinde?

Dann kann ich einen Erlebnisvortrag anbieten.

Mithilfe einiger bedeutender Exponate und vieler Bilder nehme ich Sie zu einer spannenden Entdeckungsreise mit. Auch ideal geeignet, um Gäste einzuladen.

Kontaktieren Sie mich einfach per Mail und ich schicke Ihnen weitere Informationen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lisbeth Schmid